Wie berechnet man die Marge?

Tipp:
Hier findet sich ein guter Online-Rechner zur Bestimmung der » Marge

Es gibt zwei unterschiedliche Möglichkeiten die Marge zu berechnen. Beide Rechenwege finden in der Praxis Anwendung, keiner der beiden ist „falsch“.

Marge mit Abschlagsrechnung (Abschlagkalkulation)
Die Marge ist hier die Differenz zwischen dem Verkaufspreis (netto) und dem Einstandspreis einer Ware oder Dienstleistung. Sie kann als absoluter Betrag oder als relativer Prozentsatz ausgedrückt werden. Im Falle der Abschlagsrechnung wird sie ausgedrückt in Prozent des Verkaufspreises.

Da in der Praxis der Einstandspreis nicht immer bekannt ist (z.B. aufgrund von nachträglich gewährten Boni), wird hilfsweise auch manchmal auf den reinen Einkaufspreis zurückgegriffen.

Die Margenberechnung durch Abschlagrechnung findet in der Praxis Verwendung, wenn eine Unternehmung im nachhinein herausfinden will, wie viel Marge durch den Verkauf von Waren/Dienstleistungen nach Abzug aller Kosten erzielt wurde. Sie drückt  somit die Rentabilität einer Unternehmung aus.

Marge mit Aufschlagsrechnung (Aufschlagskalkulation)
Der Handel nutzt hingegen für die Kalkulation seiner Verkaufspreise die Aufschlagsrechnung. Dazu wird auf den Einstandspreis beziehungsweise Einkaufspreis ein Betrag aufgeschlagen, der mindestens die kalkulatorischen Kosten des Unternehmers decken soll (Steuern, Verwaltung, Vertrieb, Miete usw.).

Die Berechnung findet hier also statt, um den optimalen Verkaufspreis zu ermitteln.
Auch hier kann die Marge als absoluter Betrag oder als relativer Prozentsatz ausgedrückt werden. Im Falle der Aufschlagrsechnung wird sie in Prozent relativ zum Einkaufspreis ausgedrückt.

Die Margenberechnung durch Aufschlagrsechnung findet in der Praxis Verwendung, wenn ein Unternehmer den optimalen Verkaufspreis seiner Waren/Dienstleistungen bestimmen will. Sie drückt also aus, wie viel Prozent auf seine Waren aufgeschlagen werden muss, um gewinnsteigernden wirtschaften zu können.

 

Methode Abschlagrechnung
Abschlag vom erzielten Umsatz
Aufschlagsrechnung
Aufschlag auf Einkaufspreis
Zweck Wie viel Marge hat die Unternehmung mit dem Verkauf erwirtschaften können? Wie lautet der optimale Verkaufspreis für ein Produkt/Ware?
Was muss mindestens auf den Einkaufspreis aufgeschlagen werden, um einen Gewinn zu machen?
 Berechnung Verkaufspreis inklusive USt: 238€- 19% USt = 200€Einkaufspreis war: 100€Marge = 50% Einstandspreis: 100€Marge: +100%Verkaufspreis (netto) = 200€+ 19% USt: 238€

 

Der ROMI-Rechner greift auf die Abschlagrechnung zurück, da der Verkaufspreis bereits feststeht. Hier steht die Fragestellung im Vordergrund, ob sich Online-Marketing bei einem bestehenden Geschäftsmodell und bei bereits feststehenden Verkaufspreisen rentiert.

Marge jetzt berechnen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.